St. Willehadi-Kirche

In Wremen steht die mächtigste und älteste Kirche des Wurster Landes. Es ist die aus rheinischem Tuffstein gebaute St. Willehadi-Kirche. Sie ist dem Missionar und ersten Bremer Bischof Willehad geweiht.

Wertvolle Kunstschätze bergen das Innere der Willehadi-Kirche: den barocken Altaraufsatz aus dem Jahre 1709 von Johann Helmes und das Taufbecken von 1738, die herrliche Kanzel baute 1670 ein unbekannter Meister.

Das kleine Schiff über dem Mittelgang wurde nach der großen Sturmflut im Jahre 1962 im Dank- und Bittgottesdienst aufgehängt und erinnert an die Bewahrung des Kirchspiels vor der großen Flut.

Die ev.- luth. Kirchengemeinde wird von Herrn Pastor Dirk Meine-Behr, Lange Straße 23, Tel: 273 geleitet. Weitere Angaben zur Wremer Kirche und Gemeinde finden Sie direkt auf den Seiten vom Kirchenkreis Wesermünde-Nord.

Bei Youtube kann man sich die Wremer Kirchenglocken anhören.